BC Colours Düsseldorf e. V.

Wir sind Billard...

Oberliga: Colours halten sich an der Spitze

PBC Phönix Düren 1 vs. BC Colours Düsseldorf 1
Zwar konnten die Colours dieses Mal in Bestbesetzung antreten, doch so ganz fit war der zuletzt fehlende Fabian Breuer noch nicht. Das konnte man ihm in seinem 14.1e zwar anmerken, doch er gewannseidler29 dennoch mit 125-101 gegen Stephan Wergen.

Zuvor war Marcel Nottebaum bereits im Eiltempo über Eric Tombeux hinweg gefegt. Mit 8-1 überfuhr er den früheren Bundesligaspieler sozusagen.

Einen souveränen Erfolg landete auch Nico Seidler, der sich im 8-Ball mit 6-2 gegen Björn Thelen behauptete.

Einzig Tim Guber konnte seinen Satz in der Hinrunde nicht gewinnen. Gegen Rene Ehlen setzte es eine 5-7 Pleite. Es ging also mit einer 3-1 Führung in die Halbzeit. Aus der Rückrunde wurden also noch zwei Siege benötigt um den Doppelpack einzufahren.

In der Rückrunde unterlagen dann sowohl Fabian, als auch Nico, Dafür war Tim gegen Björn Thelen erfolgreich. Den Sieg sicherte am Ende Marcel, der sein 14.1e gegen Rene Ehlen sicher mit 125-31 gewann.

Die erste Aufgabe des Wochenendes war also erfüllt, Am Sonntag sollte mit der PSG Köln der zweite Streich gelingen.
PBC Phönix Düren 1 vs. BC Colours Düsseldorf 1         3-5

BC Colours Düsseldorf 1 vs, PSG Köln
Die abstiegsbedrohten Kölner waren dann der zweite Gegner des Wochenendes. Trotz des Tabellenplatzes steckt sicherlich mehr Potential in der Mannschaft. Eigentlich hatten die Colours ein schwieriges breuer17Auswärtsspiel erwartet, doch die Gastgeber traten nicht in ihrer besten Besetzung an.

Tim Guber konnte im 10-Ball einen ungefährdeten 7-2 Erfolg einfahren und auch Fabian Breuer überzeugte im 14.1e. Nach 10 Aufnahmen hatte er die erforderlichen 125 Punkte erreicht, während der Stand bei seinem Gegner Florian Müzel bei 69 stand.

Marcel Nottebaum tat sich dagegen schwer und rang Beatrix Kustos erst nach 14 Spielen mit 8-6 nieder. Die einzige Niederlage musste Nico Seidler im 8-Ball gegen Marco Schmitt hinnehmen. Mit 4-6 hatte er das Nachsehen.

In der Rückrunde wurde es dann deutlicher. Fabian wies Trixi mit 6-0 in die Schranken, Nico revanchierte sich mit 7-2 gegen Marco und Tim gewann mit 8-2 ebenfalls deutlich gegen Florian.

Auch im 14.1e schaffte Marcel klare Verhältnisse. 125-50 hieß es nach 11 Aufnahmen für den Mannschaftsführer der Colours. Damit hatten der Tabellenführer sein Soll erfüllt und seinen Vorsprung gegenüber den Verfolgern behauptet.

PSG Köln vs. BC Colours Düsseldorf 1             1-7

Während Düren 2 zweimal knapp mit 5-3 gewann, hat sich der PBSC Bonn durch 2 Niederlagen auf dem Aufstiegsrennen verabschiedet. Chancen auf mindestens Platz 2 kann sich der PBC Schwarz-Weiß Kohlscheid 2 noch machen. Die Kohlscheider liegen 2 Punkte hinter den Colours. Für Spannung ist also auch 2 Spieltage vor Schluss noch gesorgt.

BC Colours Düsseldorf vs. BC Mantinell Erkelenz
Auf den Aufsteiger wartete noch ein schwieriges Restprogramm. Teil eins davon war Mantinell Erkelenz mit Topspieler Klaudio Kerec. Nur aufgrund einer langwierigen Verletzung ihres zweiten heller46Spitzenspielers Stefan Nölle, stehen die Erkelenzer nicht weiter oben in der Tabelle.

Stefan war auch dieses Mal nicht dabei, was die Gastgeber auf etwas Zählbares hoffen ließ. Und anfangs sah es gar nicht schlecht aus für die Düsseldorfer. Doch erst ließ Raimund Kluske seinen Gegner Kemal Karadag davon ziehen, ehe auch Emir Secener den Kontakt zu Emir Secener abreißen ließ.

Beide Sätze gingen dann recht deutlich an die Gäste. Bülent hatte im 14.1e einen furiosen Start Christian Cüsters gekontert und war nach einem 0-40 Rückstand in Führung gegangen. Doch dann ließ Bülent den Erkelenzer noch einmal an den Tisch und dieser drehte den Spielstand wieder um und siegte mit 125-94.

Spannend ging es auch im 8-Ball zu. In einem Spiel auf mäßigem Niveau machte Harald Heller einen 1-4 Rückstand wett, ließ dann den ersten Matchball aus, um im Hill-Hill doch noch den Sieg klar zu machen.
In der Rückrundesecener41 war es dann Bülent, der ein Zeichen setzte und sein 8-Ball gegen Christian nach 0-3 Rückstand noch gewann. Da Raimund erneut gegen Kemal verloren hatte, lag es nun an Emir und Harald ein mögliches Unentschieden zu holen.

Doch Harald war gegen Klaudio auf verlorenem Posten. Der langjährige Bundesligaspieler legte gleich mit einer 56 los, hatte dann eine kleine Schwächephase, ehe er dann doch nach 8 Aufnahmen den Satz beendete.

Emir konnte sich nach anfänglichen Problemen mit 8-6 gegen Roland Burghoff durchsetzen. Trotz einer insgesamt ordentlichen Vorstellung des Teams dürfte es nun mehr als schwierig werden, noch die notwendigen Zähler für den Klassenerhalt einzufahren.
BC Colours Düsseldorf vs. BC Mantinell Erkelenz                 3-5
Aufzeichnung auf YouTube

BC Colours Düsseldorf 2 vs. PBC Phönix Düren 2
Der Vorletzte traf auf den Zweitplatzierten. Die Rollen klar verteilt lag der Druck nun eigentlich bei den Gästen. Diese hatten noch die Chance die Erste der Colours von Platz 1 zu verdrängen – Spätestens im Showdown am letzten Spieltag auf den heimischen Tischen.

Der Unterschied debuelbuel19r Tabellenplätze wurde in der Hinrunde allerdings nur teilweise deutlich. Im 9 und 10-Ball hatten Raimund und Emir recht deutlich das Nachsehen. Dagegen hielt Harald im 8-Ball das Spiel lange Zeit offen, ehe er sich Armin Pesch mit 4-6 geschlagen geben musste.

Ein Sieg gelang Bülent im 14.1e gegen Gerald Müller. Im Gegensatz zum gestrigen Spieltag brachte er das offene Match mit 125-101 nach Hause und sorgte weiterhin für einen Hoffnungsschimmer auf einen Punktgewinn.

In der Rückrunde zeigten die Colours noch einmal Biss. Bülent gewann sein 8-Ball mit 6-4 und Raimund legte ein 7-5 gegen Gerald nach.

Eine deutliche Niederlage gab es für Harald im 14.1e gegen Armin Pesch. Am seidenen Faden hing bis zum Schluss das 9-Ball zwischen Emir und Sascha Hünerbein. Erst im Hill-Hill entschied der Dürener den Satz zu seinen Gunsten und sicherte damit auch den Sieg der Gäste
BC Colours Düsseldorf 2 vs. PBC Phönix Düren 2             3-5

Nach zwei ordentlichen Vorstellungen am Wochenende blieb den Düsseldorfern allerdings ein möglicher wichtiger Punktgewinn verwehrt. Die Chancen auf den Klassenerhalt sind damit weiterhin gesunken. Nun sind die Düsseldorfer nicht nur unter Zugzwang die beiden ausstehenden Spiele gewinnen zu müssen, sondern müssen auch auf Schützenhilfe hoffen, um Kohlscheid 3 und die PSG Köln noch hinter sich zu lassen.

Kreisliga A
Erst um 18:00 Uhr ging es für die Fünfte in Wuppertal los. Gegen den Tabellenführer Ronsdorf 4 zeigte das ohne Mannschaftsführer Frank Neumann angetretene Quartett eine geschlossene Leistung.eickholtp09

In der Hinrunde waren es Christof Rausch und Marcus Greub, die die Punkte einfuhren. In der Rückrunde punkteten Markus Ostermann und Philipp Eickholt.
PBC Ronsdorf 4 vs. BC Colours Düsseldorf 5             4-4

Auch am Sonntag zeigte das Team wieder eine geschlossene Leistung. Jeder punktete beim 5-3 Sieg mindestens einmal. Matchwinner war Philipp Eickholt, der seine beiden Spiele gewann.
BC Colours Düsseldorf 5 vs. PBC Much 3                 5-3

Kreisliga B
Am Samstag verpasste die 6. Mannschaft einen Heimsieg gegen die 4. Mannschaft aus Solingen. Nach einer verschlafenen Hinrunde, in der nur André Buchholz gewann, legte das Team in der zweiten kuessner34Hälfte eine Schüppe drauf und erspielte sich ein 3-4, so dass noch Hoffnung auf ein Remis vorhanden war.

Hier hatte die ansonsten sehr zuverlässige Celina Romano im Hill-Hill gegen Uwe Wende aber das Nachsehen. Eine Chance am Ende verpasste die 20jährige und so musste man sich am Ende mit der knappen Niederlage abfinden.
BC Colours Düsseldorf 6 vs. BC Solinger Niners 4               3-5

Auch am Sonntag reichte es in Ronsdorf nicht zu mehr als einem Unentschieden. André Buchholz und Gerhard Küßner waren jeweils zweimal erfolgreich. Dino und Celina Romano gingen am Sonntag beide leer aus.
PBC Ronsdorf 2 vs. BC Colours Düsseldorf 6          4-4

Kreisklasse
pohlmann07Ein deutliches 1-7 fing sich die 7. Mannschaft am Samstag in Bergheim ein. Nur Theo Pohlmann war für die Colours erfolgreich.
BSG RWE Fortuna vs. BC Colours Düsseldorf 7                       7-1

Einen Tag später im Heimspiel gegen Bergisch Gladbach konnte das Team erneut nicht gewinnen. Dieses Mal fiel die Niederlage jedoch weit weniger deutlich aus. Nach der Hinrunde stand es durch Siege von Markus Spottke und Theo Pohlmann noch Unentschieden. Danach konnte sich nur noch Markus durchsetzen.
BC Colours Düsseldorf 7 vs. P&B Sports Club Bergisch Gladbach                  3-5

 

Bericht RP-Online

Rheinische Post 16.04.2019      Neue Rhein Zeitung 16.04.2019     Westdeutsche Zeitung 16.04.2019

                                             

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen