BC Colours Düsseldorf e. V.

Wir sind Billard...

Oberliga: Schwieriger Start für Colours

Die Zweite als Aufsteiger und Meister der Verbandsliga und die Erste hatte in der abgelaufenen Saison einen guten dritten Platz belegt. Gleich zu Beginn spielten die beiden Teams direkt gegeneinander, um möglichen Wettbewerbsverzerrungen einen Riegel vorzuschieben. Natürlich war der BC Colours 1 in der Favoritenrolle.

BC Colours 1 vs. BC Colours 2
Beide Teams konnten nicht in der Stammbesetzung antreten. War bei der Zweiten von vorneherein klar, dass Ilya Bertsun nicht zur Verfügung stand, kam für die Erste der Ausfall Tim Gubers kurzfristig buelbuel11und unerwartet. Erst einen Tag vor dem Spiel, sagte Tim gesundheitsbedingt ab.

Keine guten Vorzeichen also für den Favoriten. Für Tim spielte Carsten Sliwka aus dem Bezirksligateam. Die Colours hatten in Bülent Bülbül einen adäquaten Ersatz gefunden. Ein kleiner Vorteil also für den Aufsteiger.

Gegen einen gut aufgelegten Nico Seidler konnte Bülent die in ihn gesetzten Hoffnungen jedoch nicht erfüllen. In seinem ersten Oberligaspiel seit mehreren Jahren war er Nico im 14.1e mit 82-125 unterlegen. Nach einer 48er Serie Nicos war die Messe quasi gelesen und Nico brachte den Vorsprung sicher ins Ziel.

Auch Harald Heller konnte trotz guter Leistung gegen Fabian Breuer nicht gewinnen. Das 8-Ball gewann der frühere Bundesligaspieler mit 6-3.

Den zwischenzeitlichen Anschluss besorgte Mannschaftsführer Raimund Kluske durch einen 8-3 Erfolg im 9-Ball gegen Carsten. An einem Remis zur Pause dufte die Zweite allerdings nur schnuppern. Marcel Nottebaum übernahm fast vom Start weg die Führung. Emir Secener blieb zwar stets dran, doch am Ende hieß es 7-5 für Marcel.

seidler27Zur Halbzeit stand also eine 3-1 Führung der Ersten zu Buche, die trotz ordentlicher Gegenwehr in der Form auch in Ordnung ging. Die Rückrunde begannen beide Teams in der erwarteten Aufstellung.

Nico zeigte ein starkes 8-Ball und ließ den teils unglücklich agierenden Bülent beim 6-1 meist nur auf dem Stuhl sitzen. Im zweiten Vergleich der beiden war Bülent hier aufgrund zweier trockener Breaks chancenlos. Bei eigenem Break ließ Nico seinen Kontrahenten erst gar nicht an den Tisch kommen.
Den Siegpunkt machte Marcel klar. Im 10-Ball ließ er nur kurzzeitig Hoffnung aufkeimen, als Emir von 0-4 auf 2-4 herankam. Das waren dann auch schon alle Spiele, die der Captain der Ersten seinem Gegner ließ.

Raimund blieb auch im zweiten Satz gegen Carsten siegreich und gewann damit die beiden einzigen Partien der Zweiten. Harald bot unterdessen Fabian erneut gut Paroli, verpasste aber einen Sieg durch kleinere Fehler. Am Ende hatte Fabian die Nase mit 125-106 vorn.

Das 6-2 bedeutete den erwarteten Erfolg. Für die Zweite geht es eher gegen andere Gegner darum, Punkte für den Klassenerhalt zu sammeln.
BC Colours Düsseldorf 1 vs. BC Colours Düsseldorf 2            6-2
Livestream Part 1
Livestream Part 2

BC Colours Düsseldorf 1 vs. BC Mantinell Erkelenz
Ein echter Prüfstein erwartete die Colours im zweiten Saisonspiel. Zwar hatten die Erkelenzer bislang nie eine große Rolle in der Oberliga gespielt, doch mit den Zugängen Klaudio Kerec und Stefan breuer16Nölle würde sich dies sicherlich ändern. Hier dürfte sich das Fehlen von Tim besonders bemerkbar machen. Für ihn sprang an diesem Tag erneut Carsten Sliwka ein.

Aufgrund der Schwächung durch das Fehlen von Tim gingen die Gäste als Favorit ins Rennen. Dennoch wollten die Düsseldorfer sich zumindest einen Punkt sichern und stellte offensiv auf, ließ dabei allerdings auch die taktische Variante nicht voll außen vor.

Fabian spielte dieses Mal das erste 14.1e und traf auf Stefan Nölle. Carsten traf im 8-Ball auf Klaudio Kerec. Marcel spielte 9-Ball gegen Christian Cüster und Nico hatte es im 10-Ball mit Kemal Karadag zu tun.

Nico hatte keinen guten Tag. Er geriet schnell ins Hintertreffen und konnte im Gegensatz zum gestrigen Tag nie sein Potential abrufen. So endete der Satz mit 2-7 zu Gunsten Kemals.

Auch Carsten lag schnell mit 1-5 hinten. Doch plötzlich lief es bei ihm. Einen Fehler Klaudios nutzte er zum zweiten Punkt, und konnte danach noch zwei weitere Spiele in der ersten Aufnahme gewinnen. Beim 4-5 war er dem Ausgleich nahe. Eine falsche Entscheidung brachte ihn aber ums Hill-Hill und Klaudio gewann den Satz mit 6-4.

sliwka19Die Partie zwischen Marcel und Christian war lange Zeit ausgeglichen. Beide zeigten eine gute Leistung und ließen kaum eine Möglichkeit aus, um ihre Spiele zu gewinnen. So ging es lange Zeit hin und her, ehe sich Marcel mit 6-4 absetzte. Chris konnte noch einmal aufschließen, doch im 13. Spiel ließ er ein bis zwei Chancen ungenutzt und Marcel gewann den Satz mit 8-5 und stellte den 1-2 Anschluss her.

Fabian und Stefan dümpelten lange Zeit vor sich hin. Stefan kam etwas besser ins Spiel und lag etwa 60-30 vorn. Dann brachte eine Serie von 49 Bällen Fabian die Führung, die er bis zum Schluss nicht mehr hergab.

Mit einem Unentschieden ging es also in die Pause. Nun überlegte sich das Düsseldorfer Quartett, wie man am besten aufstellte, um das Ziel Punktgewinn zu erreichen. So stellte man um. Marcel spielte 14.1e und traf auf Klaudio. Nico spielte nach seinem gestern guten Auftritt erneut 8-Ball. Sein Gegenüber war Christian Cüster. Carsten sollte versuchen Kemal im 9-Ball zu ärgern und Fabian und Stefan Nölle duellierten sich im 10-Ball.

Nico fand erneut nicht zu seinem Spiel. Irgendwann kam meist der Fehler, und dieser war meist auch entscheidend. Christian gewann den Satz mit 6-3 und brachte sein Team erneut in Führung.

Carsten hatte auch gegen Kemal wieder keinen guten Start. Doch er kämpfte sich zurück ins Match, glich nach 1-5 aus und schaffte es nun ins Hill-Hill. Hier ging es hin und her. Bessere und nottebaum69schlechtere Sicherheiten wechselten sich ab und beide hatten mindestens einmal den Sieg auf dem Queue. Eine Sicherheit Kemals brachte dann die Entscheidung. Mit Ball in Hand spielte er die letzten 3 Bälle weg, machte sich dabei allerdings das Leben schwer und musste einen schwierigen finalen Matchball spielen. Wieder hatte Carsten eine gute Leistung gezeigt und nur knapp das Nachsehen gehabt.

Wie in der Hinrunde lagen die Colours also mit 2 Spielen hinten. Und wiederum waren es Fabian und Marcel, an denen es nun lag, ob der Punktgewinn erreicht würde.

Fabian und Stefan lieferten sich ein gutes Match und lagen bis Satzmitte gleichauf. Dann unterliefen Stefan jedoch einige Fehler und Fabian entschied den Satz mit 7-5 für sich. Nun hieß es also nur noch 3-4 aus Gastgebersicht.

Nun stand Marcel unter Druck, denn nun war er alleine es, der den Punktgewinn sichern konnte. Klaudio begann gleich mit einer 29, die Marcel aber umgehend konterte. Seine Antwort hieß 63 und er stieg mit einer Sicherheit aus. In den folgenden Aufnahmen gelangen beiden nur kleinere Serien, bei denen Marcel seinen Vorsprung allerdings bis auf 60 Bälle ausbauen konnte. Durch einen sehr riskanten Versuch ließ er Klaudio ins Spiel kommen. Und der kam durch eine 41 auf 75-104 heran. Doch danach gelang Klaudio nicht mehr viel. Marcel konnte in 7 Aufnahmen mit 125-77 gewinnen und brachte mit diesem Sieg den Gastgebern das letztendlich leistungsgerechte Unentschieden.
BC Colours Düsseldorf vs. BC Mantinell Erkelenz           4-4
Livestream

PBC Phönix Düren 1 vs. BC Colours Düsseldorf 2
kluske31Auch gegen den Regionalligaasteiger war der Aufsteiger nur Außenseiter. Allerdings kam an diesem Spieltag mit Boris Grunow ein erfahrener Spieler mit Bundesligaerfahrung zum Einsatz. Harald Heller stand an diesem Tag nicht zur Verfügung.

In Düren zahlte sich das heutige Mitwirken von Boris gleich aus. In der Hinrunde gewann er sein 14.1e gegen Stephan Wergen mit 125-74. Zuvor hatte Raimund bereits das 9-Ball für sich entschieden. In einem knappen Satz gegen Björn Thelen gewann er mit 8-7.

Bülent und Emir mussten allerdings Niederlagen einstecken. So stand es zur Pause 2-2.

grunow24Die Rückrunde bestritten Raimund und Boris wieder erfolgreich. Raimund gewann auch sein zweites Duell gegen Björn. Dieses Mal mit 6-2. Und Boris hielt Stephan Wergen mit 7-4 in Schach.

Bei Bülent reichte es auch am zweiten Spieltag nicht zum Sieg. René Ehlen gewann das 14.1e mit 125-91. Auch Emir wartete noch auf seinen ersten Erfolg in der Oberliga. Gegen Eric Tombeux war er ganz nah dran, diesen einzufahren. Doch bei 7-7 gewann der Dürener das entscheidende Spiel.

Dennoch blieb dem Aufsteiger der Achtungserfolg beim Absteiger aus der Regionalliga. Der erste Zähler gegen den Abstieg war also eingefahren.
PBC Phönix Düren vs. BC Colours Düsseldorf 2          4-4

Insgesamt gelang den beiden Oberligateams ein durchaus zufriedenstellender Saisonstart. Mit 3 Punkten liegt die Erste hinter dem PBC Schwarz-Weiß Kohlscheid auf Rang 2 und die Zweite findet sich nach 2 Spieltagen auf Platz 2 wieder.

Am 27. Und 28. Oktober warten dann die nächsten Aufgaben auf die Düsseldorfer. Die Erste muss auswärts beim PBSC Bonn und dem BC Übach-Palenberg antreten und die Zweitvertretung will in den Heimspielen gegen Übach-Palenberg und dem PBC Schwarz-Weiß Kohlscheid 3 das Punktekonto auffüllen.

Kreisliga A
Nach dem Abstieg aus der Bezirksliga wurde die Mannschaft für diese Saison neu zusammengestellt. Frank Neumann und Phillip Eickholt blieben dem Team erhalten und Markus Ostermann und neumann08Christof Rausch kamen neu hinzu.

Im ersten Spiel gab es gegen den Bergisch Gladbacher BC eine Punkteteilung. Die Hinrunde war ebenso ausgeglichen, wie die Rückrunde. Frank und Markus holten die beiden ersten Punkte. In der Rückrunde waren erneut Frank und Phillip erfolgreich.
Bergisch-Gladbacher BC vs. BC Colours Düsseldorf 5    4-4

Am Sonntag zahlten die neuen Spieler in der 5. Mannschaft Lehrgeld in der für sie neuen Liga. Zweimal unterlagen Christof Rausch und Marcus Greub knapp. Da Frank Neumann 2 und Phillip Eickholt ein Sieg gelang, bedeutete das die erste Saisonniederlage.
BC Colours Düsseldorf 5 vs. BSV Wuppertal 3           3-5

Kreisliga B
Ein Heimsieg über den PBC Köln-Süd 3 brachte der 6. Mannschaft die ersten Punkte. Celina Romano, André Buchholz und Gerhard Küßner stellten die Weichen in der Hinrunde auf Sieg. Celina und kuessner34André waren in der Rückrunde zum zweiten Mal erfolgreich und brachten den Sieg unter Dach und Fach.
BC Colours Düsseldorf 6 vs. PBC Köln-Süd 3              5-3

Zweites Spiel, zweiter Sieg lautet die Bilanz für die 6. Mannschaft nach 2 Spieltagen in der Kreisliga. Matchwinner war André Buchholz mit 2 Siegen. Celina Romano und Gerhard Küßner waren in der Hinrunde siegreich.

In der Rückrunde konnte neben André noch Jörg Trowski gewinnen. Das Duell der beiden jungen Damen Celina und Kimberly Puschke endete unentschieden, da Celina in der Rückrunde mit 5-6 verlor, nachdem sie in der Hinrunde noch mit 5-2 gewinnen konnte.
Bergische Pool Union 2 vs. BC Colours Düsseldorf 6     3-5

Kreisklasse
In der vergangenen Saison aus der Kreisliga abgestiegen, startete die 7. Mannschaft nun sehr gut in die Saison. Gegen den 1. PBF Porz-Eil legten die Düsseldorfer den Grundstein für den Erfolg schon meyer13in der Vorrunde. Theo Pohlmann, Astrid und Nils Niermann gewannen ihre Partien teils recht deutlich und Petra Meyer erkämpfte sich einen hauchdünnen 21-20 Sieg im 14.1e.

In der Rückrunde waren die Spiele meist Kopf auf Spitz. Zweimal hatten die Gäste die Nase vorn und zweimal die Kölner. So lautete der Endstand 6-2 für die Colours.
1. PBF Porz-Eil 3 vs. BC Colours Düsseldorf 7               2-6

Auch am 2. Spieltag landete die Siebte einen Sieg. Durch Siege von Petra Meyer, Astrid und Nils Niermann ging das Team mit einem Zwei-Punkte-Vorsprung in die Rückrunde. Dort waren dann Petra und Theo Pohlmann siegreich.
BC Colours Düsseldorf 7 vs. BSC Wuppertal 4               5-3
Bericht Lokalkompass

previous arrow
next arrow
Slider
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen