BC Colours Düsseldorf e. V.

Wir sind Billard...

Freundschaftsspiel: BC Colours Düsseldorf 3 vs. BC Alsdorf 6

Doch die 3. Mannschaft der Colours hatte diese Idee und setzte sie am gestrigen Samstag gemeinsam mit der 4. Mannschaft aus Alsdorf auch um. Möglich machte das insbesondere das gute img008Verhältnis zwischen Michael Stahl und Sebastian Bock.

Gespielt wurde im normalen Ligamodus: 2x 8-Ball, 2x 9-Ball, 2× 10-Ball und 2 14.1e. Diesem Spielsystem wurden 2 Doppel vorgeschaltet. Aufgrund der unterschiedlichen Ausspielziele der Mannschaften, legte man diese vorab etwas niedriger an, als man es von der Bezirksliga - dort ist die Dritte der Colours beheimatet - im PBVM gewohnt ist.

Beide Mannschaften waren fast vollständig. Nur Michaela Schorn war über Nacht „erblondet“. Da Michaela nicht konnte, spielte Melanie Brüsseler an ihrer Stelle – so kam der plötzliche Wechsel der Haarfarbe zustande. In folgender Besetzung wurde gespielt: Michael Stahl, Melanie Brüsseler, Michael Knirim und Carsten Sliwka spielten für die Colours. Für Alsdorf spielten Sebastian Bock, Heinz-Peter Bauer, Michael Welley und Karl-Heinz Fabritzius.

Bei Ankunft der img003Gäste fand erstmal eine kurze Begrüßung statt, es wurde ein wenig gequatscht und dann ging es in ein kurzes Einspielen. Danach fing das Match mit 2 Doppeln an.

Hier hatten die Gastgeber beide Male das Nachsehen. Melli und Carsten hatten gegen „Böcki“ und Michael das Nachsehen und die Düsseldorfer Micha-Connection unterlag Kalle und Heinz-Peter.

Die Colours lagen nach den Anfangsdoppeln also gleich mit 0-2 hinten. Die folgenden Einzel gingen dann jedoch fast gänzlich an die Düsseldorfer. Die Herren konnten jeweils siegen, nur Melli gab ihren Satz ab. So stand es nach dem 2. Spielblock 3-3.

Nun wurde eine kurze Pause eingelegt und etwas zu Essen bestellt. Die Bestellung traf natürlich während des letzten Spielblocks ein. So wurden die laufenden Partien – es wurde durchgehend nur auf 2 img029Tischen gespielt, um sich auch um den Tisch herum austauschen zu können und dem Spiel den speziellen Charakter zu geben – unterbrochen.

Auch die nicht am Spiel beteiligten Colours hatten sich größtenteils an der Bestellung beteiligt. So wurde es eine größere Essensrunde. Als dann alle fertig waren, ging es kurz an die frische Luft, bevor man die „Arbeit“ wieder aufnahm.

Wie bereits in der eigentlichen Hinrunde gewannen die Colours erneut ihre Einzel. Ausnahme war „Gastspielerin“ Melanie Brüsseler, die sich als gute Gastgeberin erwies, damit die letztendliche Niederlage nicht deutlicher ausfiel. So lautete das Endresultat 6-4 für die Colours. Dabei muss man allerdings auch berücksichtigen, dass die Alsdorfer in ihrem Verband, dem Poolbillard Verband Rheinland West, eine Spielklasse tiefer antreten. So gesehen hatten die Gäste aus dem Aachener Umland sich gut geschlagen und waren nur einen Satzgewinn von einer Punkteteilung entfernt.

Spielplan BC Colours Düsseldorf 3 vs. BC Alsdorf 6

alsdorfNach Beendigung des Spiels wurde noch einige Zeit gequatscht, bevor sich die Alsdorfer dann auf den Heimweg machten. Alles in allem ein gelungener Nachmittag in einer freundschaftlichen Atmosphäre – also genau so, wie ein Freundschaftsspiel ablaufen sollte. Das Rückspiel in Alsdorf haben beide Teams bereits ins Auge gefasst.

Bildergalerie

previous arrow
next arrow
Slider
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen