BC Colours Düsseldorf e. V.

Wir sind Billard...

Nachbarschaftsduelle für die Colours

Am 15. November empfangen die Düsseldorfer die PSG Köln und einen Tag später geht es beim Regionalligaabsteiger BSV Wuppertal um Meisterschaftspunkte.img019

Beim Spiel gegen die Kölner von einem Derby zu sprechen, wäre wohl ein wenig zu hoch gegriffen. Diese Aussage trifft eher auf die Begegnungen im Fußball und Eishockey zu. Doch neben der sportlichen Rivalität spielt natürlich auch beim Poolbillard der natürliche Kampf um die Vormachtstellung am Rhein eine Rolle.

In diesem Jahr haben sportlich gesehen die Kölner die Nase vorn. Immerhin hat die Sportgemeinschaft sich u.a. mit Rückkehrer Fabian Grube, der eine Saison in der 2. Bundesliga für den 1. PBC St. Augustin 2 antrat, verstärkt. Dagegen musste die erfolgreiche Mannschaft der Colours aus den Vorjahren komplett ersetzt werden.

Dies gelang bisher recht gut. Immerhin steht das Düsseldorfer Quartett um Mannschaftsführer Raimund Kluske mit 3 Punkten nach 4 Spieltagen im Mittelfeld der Tabelle. Um dort zu bleiben, sollten die Colours auch gegen Köln und Wuppertal Punkte einfahren. Zwar gelten die Colours in beiden Begegnungen nicht als Favorit, doch der Mannschaft ist durchaus zuzutrauen, dem einen oder anderen stärker eingeschätzten Team ein Bein zu stellen.

Das soll auch am kommenden Wochenende gelingen. Sportlich geht es für die Düsseldorfer darum, auch in der nächsten Spielzeit eine Mannschaft in der Oberliga stellen zu können. Dafür wird jeder Punkt benötigt.

Ebenfalls im Einsatz sind an diesem Wochenende die Mannschaften 4 bis 6 des BC Colours in den drei Kreisligen und die 7. Mannschaft in der Kreisklasse des PBVM.

Bericht Onlinezeitung

Bericht Lokalkompass

Rheinische Post 16.11.2019     Neue Rhein Zeitung 16.11.2019

                                  

previous arrow
next arrow
Slider
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen