BC Colours Düsseldorf e. V.

Wir sind Billard...

Marcel Nottebaum wird Dritter bei den BSC Open Multiball Championships

Wie der Turniername bereits aussagt, wurden mehrere Disziplinen in einem Satz vereint: 8-Ball, 9-Ball und 10-Ball wurde gespielt. Es war also Vielseitigkeit gefordert.

Mit Michael Bonhoff und Marcel Nottebaum waren 2 Spieler des BC Colours am Start. Marcel spielte bereits in der 2. Gruppe und konnte sich mit 3 Siegen als Zweiter hinter Ugur Türkü (PBC Joker Kamp-Lintfort) für die Endrunde am Sonntag qualifizieren.
Spielplan Vorrunde B

In der letzten Vorrundengruppe am Samstagabend war dann Michael dabei. Auch er konnte sich als Gruppenzweiter für die Finalrunde qualifizieren. ER musste nur Pascal Wagner (BC Herne-Stamm) den Vortritt lassen.
Spielplan Vorrunde G

Am Sonntag wollte es die Auslosung, dass Marcel und Michael direkt aufeinander trafen. Der favorisierte Oberligaspieler setzte sich in diesem Duell klar mit 7-2 durch.bonhoff05

Für Michael ging es also auf der Verliererseite weiter. Hier traf er auf Kadir Türkü (BC Schlake Gelsenkirchen). In einem Krimi rang er den Regionalligaspieler mit 7-6 nieder.

Auch mit Stefan Aselmann (BSC Münster) lieferte sich Michael einen spannenden Kampf um den Sieg. Dieses Mal hatte er allerdings mit 6-7 das Nachsehen und beendete das Turnier auf Rang 13 von insgesamt 54 Teilnehmern.

marcelugurMarcel musste auf der Gewinnerseite gegen Marcel Jansen (BSC Joker Neukirchen-Vluyn) an den Tisch. Gegen den langjährigen Bundesligaspieler hatte Marcel nicht allzu viel zu bestellen und unterlag mit 3-7. Nun stand also auch Marcel auf der Verliererseite. Dort musste er noch 3 Partien gewinnen, um das Viertelfinale zu erreichen.

Und genau das gelang dem Düsseldorfer Oberligaspieler auch recht souverän. Gegen Kristina Jäger (BC Oberhausen) gelang ihm ein 7-4 Erfolg und gegen Marcus Nickel (BC Schalke Gelsenkirchen) und Andreas Glasow (BSC Joker Neukirchen-Vluyn) behielt er jeweils mit 7-2 die Oberhand.marcelivar

Von hier an ging es im K.o.-System weiter. Sein erster Gegner war Zweitligaspieler Ugur Türkü, gegen den er in der Vorrunde mit 4-6 verloren hatte. Nun hatte Marcel aber die Nase mit 8-5 vorn und stand in der Vorschlussrunde des Turniers.

ernst 300Im Halbfinale wartete mit dem Niederländer Ivar Saris (BSC Joker Neukirchen-Vluyn) ein international erfahrener Gegner, der auch in der 1. Liga eine gute Bilanz aufweist. Ein dicker Brocken also. Anfangs sah es gut für Marcel aus. Er lag knapp vorn, musste die Führung dann aber abgeben. Doch er glich stets aus und bot dem Bundesligaspieler einen harten Kampf. Beim 6-6 musste er jedoch abreißen lassen. Ivar gewann die beiden folgenden Spiele und zog ins Finale ein.

Der Turniersieg ging dann etwas überraschend an Carsten Königs, der sich im Neukirchen-Vluyner Endspiel gegen Ivar Saris mit 8-7 durchsetzte.
Spielplan Endrunde

Bericht Lokalkompass

  Westdeutsche Zeitung 06.06.2019

previous arrow
next arrow
Slider
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen