BC Colours Düsseldorf e. V.

Wir sind Billard...

Wiederauflage des Dienstagsturnier im Pool & Blues

Mit einem stattlichen Besuch von 43 Teilnehmern war die Premiere durchaus gelungen. Unter diesen befand sich auch die komplette breuer15Oberligamannschaft des BC Colours und konnte so vor dem 1. Spieltag am Wochenende noch einmal die Form überprüfen.

Für Fabian Breuer ging es schnell auf die Verliererseite. Hatte er doch in Kevin Schiller (1. PBC St. Augustin) gleich einen bärenstarken Gegner erwischt, dem er 2-5 unterlag. Es folgten noch 2 Siege ehe Fabian sich auch Sami Nofal (PBSC Bonn) mit 3-4 geschlagen geben musste.

Tim Guber und Marcel Nottebaum hatten es unglücklich getroffen. Beide mussten bereits in Runde 2 gegeneinander antreten. Zuvor Hatte Marcel ein Freilos gehab t und Tim hatte gegen Oliver Röleke (PSG Köln) gewonnen. Das Spiel der beiden Teamkollegen hatte es in sich und zog sich bis zum Hill-Hill. Hier erwies dann Marcel das etwas glücklichere Händchen und gewann den Satz.

nottebaum60Mit zwei weiteren Siegen hätte Marcel bereits in der Endrunde gestanden, doch nachdem er Philip Dergue (1. Heier PBC) besiegte hatte, gab es gegen Patrick Bund (BC Siegtal) ein 2-5. Damit war nun auch Marcel auf der Verliererseite anzutreffen.

Nico Seidler war des 4. Eisen der Colours. Er entledigte sich seiner ersten Aufgabe Andreas Andres mit 5-0, musste im Anschluss gegen Regis Bonnemain (vereinslos) allerdings ein 3-5 einstecken. Auch der letzte Colours-Akteur musste sich also auf der Verliererseite behaupten.

Tim konnte sich nach seiner Niederlage noch bis ins Viertelfinale durchspielen. Er gewann gegen Achim Schefczyk (PBSC Bonn) mit 4-3 und gegen Sven Joschko (BSV Langenfeld) sprang ein 4-1 heraus.guber03

Nico konnte sich auf der Verliererseite ebenfalls behaupten. Peter Blehs (4-3, P&B Sports Club BGL), Jürgen Gruß (4-2, vereinslos) und Mirko Schöneshöfer (4-0, 1. PBC St. Augustin) konnten die Düsseldorfer Oberligaspieler nicht aufhalten. Dies gelang erst seinem Teamkollegen Marcel. Denn diese beiden spielten den Viertelfinalteilnehmer aus. Marcel siegte mit 4-2 und stand als weiterer Spieler des BC Colours im Viertelfinale.

Hier eleminierte Marcel den Solinger Landesligaspieler Dimitri Seidenstein (BC Solinger Niners) mit 5-3. Von der Papierform schwieriger hatte es Tim Guber gegen Patrick Bund. Doch mit einem 5-2 über den Zweitligaspieler ging es auch für ihn in die Vorschlussrunde.

Hier war für beide Spieler des BC Colours jedoch Schluss. Tim unterlag Pravin Zipperer (1. PBC St. Augustin) mit 2-5 und Marcel lieferte sich einen langen Fight mit Tristan Bialuschewski (BSV Wuppertal), den der Regionalligaspieler mit 5-4 gewann.

Spielplan Hausturnier Pool & Blues 19.09.2017

previous arrow
next arrow
Slider

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.