peterernstBillard Service....Peter Ernst
   
 
 
 
 Ausgabe Nr. 32
   

Düsseldorf Classics: Deutsch-niederländischer Erfolg in Düsseldorf

classics artikel20171201
Am 1. Dezember wurde das drittletzte Hausturnier beim BC Colours Düsseldorf gespielt. Es war ein gut besetztes Feld. 34 Teilnehmer spielten erst im Doppel K.o. Bis zum Achtelfinale. Dann ging es im K.o.-System weiter bis zum Finale.

Zum ersten Mal dabei war der Niederländer Ivar Saris (BSC Neukirchen/ Geldern). Der Bundesligaspieler gehörte auch gleich zu den secener10Mitfavoriten. Dazu waren ebenfalls Klaudio Kerec (BC Oberhausen), Tobias Bongers (BSC Shooters Mettmann), Christian Cüster (BC Mantinell Erkelenz) Fabiab Breuer, Nico Seidler, Tim Guber und Ilya Bertsun (alle BC Colours Düsseldorf) zu zählen.

Gleich 5 Colours kamen auf direktem Weg ins Achtelfinale. Neben Ilya, Tim und Nico waren das auch Emir Secener und Christoph Cüppers.

Die drei anderen Direktplätze für die Endrunde waren vorbestellt und wurden erwartungsgemäß von Ivar, Klaudio und Tobias abgeholt. Dabei war nur für den Niederländer der Weg durchaus bequem gewesen. Zweimal setzte er sich mit 4-1 durch. Klaudio musste sich u.a. mit Fabian auseinandersetzen. Doch in diesem Duell blieb der Oberhausener mit 4-2 siegreich.

Am schwersten tat sich Tobias Bongers mit dem Gewinnen. Gegen Bülent Bülbül (vereinslos) reichte es noch zu einem 4-2. Ein Spiel später biss er sich an Julienne Wolf (PBC Schwerte) fast die Zähne aus. Erst das 7. Spielberichte dem Oberligaspieler den Sieg.

heisler04Alle anderen mussten auf der Verliererseite ihr Glück weiterhin versuchen. Das Fand Fabian dort nicht. Er unterlag Nedim Bacevac (SSV Colonia) mit 1-4.

Auch die einzige Dame im Feld musste nach einem Spiel in der Verliererrunde passen. Julienne unterlag dem ehemaligen Spieler der Colours, Robert Heisler (vereinslos).

Das Ticket für das Achtelfinale lösten auch Bülent Bülbül, Christian Cüster, Majk Faust (PSG Köln), Volker Lüttich (BSC Shooters Mettmann), Jörg Garbe (BC Colours Düsseldorf) und Holger Eilers (PBSC Vienenburg).

Die Spiele der ersten K.o.-Runde waren fast durchweg schnell und eindeutig beendet. Klaudio, Tim und Ivar schickten ihre Gegner jeweils mit 4-0 heim.

Das Trio Tobias, Christian und Nedim war ähnlich schnell durch und siegte jeweils mit 4-1. Christian schaltete Nico aus und Tobias hatte auch beim zweiten Aufeinandertreffen mit Bülent die Oberhand behalten.

Umkämpften waren die Spiele zwischen Majk und Ilya, sowie Volker Lüttich (BSC Shooters Mettmann) und Emir. Majk überraschte mit einem cuester634-2 und Emir konnte sich mit dem gleichen Resultat gegen Volker behaupten.

Auch in der Runde der letzten Acht waren die Endergebnis nicht knapper. Dreimal gab es ein 5-1 und einmal ein 5-2. Dabei hatte man sich von der Partie zwischen Klaudio und Ivar einiges versprochen. Doch der Niederländer zeigte erneut eine gute Leistung, so dass Klaudio kaum zur Entfaltung kam.

Chris machte Nedims Höhenflug ein jähes Ende und besiegte den Kölner mit 5-1. Auch Majk konnte keine weitere Überraschung landen. Emir hatte ihn jederzeit im Griff und gewann 5-1.

Die beiden Oberligaspieler Tobi und Tim könnten in dieser Saison auch im Teamduell Shooters vs. Colours aufeinandertreffen. Doch vorerst war das nur bei den Düsseldorf Classics der Fall. Dort war es der Mettmanner, der einen deutlichen 5-1 Sieg landete.

saris01Es standen also 3 der favorisierten Spieler in der Vorschlussrunde. Nur Emir konnte die Elite ärgern, hatte er in der jüngeren Vergangenheit doch bereits bewiesen, dass er stets weit vorn landen kann.

Ivar zeigte sich auch im Halbfinale gegen Christian konstant und machte dort weiter, wo er gegen Klaudio aufgehört hatte. Mit einem 5-2 zog er bei seiner Premiere in Düsseldorf als erster Niederländer ins Finale der Düsseldorf Classics ein.

Sein dortiger Gegner wurde zwischen Emir und Tobi ermittelt. Und der favorisierte Oberligaspieler tat sich schwer. Zum Schluss hatte er dennoch die Nase vorn und stand gemeinsam mit Ivar im Endspiel.

Die beiden einigten sich wie üblich darauf den Turniersieg und das Preisgeld zu teilen. Glückwunsch an die beiden Finalisten und ein Dankeschön an alle Helfer des gestrigen Abends!

Weiter geht es mit den Düsseldorf Classics am 15.12.2017 um 19:30 Uhr im Vereinsheim des BC Colours Düsseldorf.
Spielplan Düsseldorf Classics 02.12.2017

Düsseldorf Classics 02.12.2017 auf YouTube

   
© !!! All logos and trademarks in this site are property of their respective owner. The comments are property of their posters, all the rest is 2011 by BC Colours Düsseldorf e.V. !!!