peterernstBillard Service....Peter Ernst
   
 
 
 
 Ausgabe Nr. 32
   

8-Ball Verbandsmeisterschaft: Triumph auf ganzer Linie

IMG052

Insgesamt 4 Spieler stellte der BC Colours im 19 Teilnehmer starken Feld bei den 8-Ball Verbandsmeisterschaften des PBVM. Die besten Aussichten hatten sicherlich Kevin Becker und Martin Steinlage. Doch auch Pravin Zipperer gehörte zum engeren Favoritenkreis. Der Nummer vier im Bunde, Harald Heller, wurden dagegen nur Außenseiterchancen eingeräumt.

In der Hauptrunde musste Martin als einziger Düsseldorfer zum Queue greifen. Mit Karsten Rehborn (BC Solinger Niners) erwischte er gar einen ehemaligen Deutschen Meister. Doch der Regionalligaspieler setzte sich souverän mit 6-2 gegen den Verbndspräsidenten des PBVM durch.

Auch in der nächsten Runde erzielte Martin einen sicheren 6-2 Erfolg. Kevin hatte gegen Michael "Blacky" Schwarz (1. PBC Rheinbach) einige Mühe und zog mit 6-4 in die nächste Runde ein.

Pravin hatte mit dem Bundesligaspieler Axel Gerten (1. PBC Hürth-Berrenrath) die wohl schwierigste Aufgabe zu bewältigen. Doch auch er zog durch ein 6-4 in die nächste Runde ein.

Mit Harald Heller setzte sich auch der Routinier der Colours mit 6-3 gegen Patrick Odenwald durch. Doch das folgende Spiel brachte Harry auf dieu Verliererseite. Gegen Jan Stock gab es für den Düsseldorfer eine 3-6 Schlappe.

Auch ein zweiter Düsseldorfer musste sich geschlagen geben: Im Duell mit Martin Steinlage hatte Pravin zwar den besseren Start, doch eine 4-0 Führung reichte ihm nicht zum Sieg. Martin drehte das schon verloren geglaubte Match und siegte 6-5.

Mit einem nie gefährdeten 6-2 gegen Michael Pauli (1. PBC Rheinbach) erreichte Kevin das Viertelfinale.

Dorthin spielte sich auch Pravin. Er zeigte sich von der Niederlage gut erholt und ließ Dieter Sellbach (PSG Köln) beim 6-1 keine Chance. Das endgültige Aus kam für Heller gegen Norman Schlösser (PBF Porz-Eil). In einem von vielen Fehlern geprägten Spiel lochte der Kölner besser ein und schickte Harald mit 6-3 nach Hause.

Im Viertelfinale setzten sich Becker und Steinlage weiterhin souverän durch. Becker schaffte ein müheloses 6-3 gegen Schlösser und Steinlage wies Oberligaspieler André Obst (BSV Wuppertal) mit dem gleichen Resultat in ide Schranken.

Spannend verlief das Match zwischen Ralph Frommold (PBC Dellbrücker Junge) und Pravin Zipperer. Beide kennen sich gut aus diverseen Tunrnieren und vonm Oberligaspieltagen. Und der Kölner Verbandsligaspieler leistete erbitterte Gegenwehr- Am Ende blieb Pravin jedoch Sieger. Ein 6-5 brachte ihn in die Vorschlussrunde.

Dort traf er erneut auf seinen Mannschaftsführer Martin Steinlage. Dieses Mal endete das Duell der beiden deutlicher. Martin setzte sich mit 6-1 durch und stand im Endspiel. Dort wartete bereits ein weiteres Teamduell auf ihn: Kevin hatte sich gegen die Turnierüberraschung Hartmut Ring (PBC Köln-Süd) mit 6-1 durchgesetzt.

Im kleinen Finale hatte Pravin mit dem Bezirksligaspieler ebenfalls keine Mühe und machte den Treppchenplatz perfekt. Damit standen drei Spieler der Colours auf dem Treppchen. Nur die Reihenfolge stand noch nicht ganz fest.

In seiner Lieblingsdisziplin konnte Martin sich gegen den etwas stärker eingeschätzten Kevin 6-3 durchsetzen und sicherte sich den ersten Verbandstitel im PBVM. Als einziger Spieler blieb Martin im Turnierverlauf ungeschlagen. Sowohl Kevin als auch Pravin mussten sich nur dem Turniersieger geschlagen geben. Erstmals in der Geschichte gab es bei den Verbandsmeisterschaften der Herren einen Dreichfachtriumph eines Vereins. Glückwunsch an alle drei zu einer hervorragneden Leistung, die sich so bald sicher nicht wiederholen wird. Mit Platz 9 rundete Harald Heller das Spitzenergebnis für den BCC noch ab.

Spielplan 8-Ball Verbandsmeisterschaften

   
© !!! All logos and trademarks in this site are property of their respective owner. The comments are property of their posters, all the rest is 2011 by BC Colours Düsseldorf e.V. !!!