++ Top News
peterernstBillard Service....Peter Ernst
   
 
 
 Billardmagazin-Touch-A33-Filler.JPG
 
 Ausgabe Nr. 33
   

Login Form  

   

Seniorenteams der Colours mit Spitzenergebnissen

senioren2018 300
Mit 4 Mannschaften ging der BC Colours bei den Verbandsmeisterschaften der Seniorenteams in Wuppertal an den Start. Los ging es am Samstag, den 7. April um 12:00 Uhr.

Insgesamt hatten sich 11 Mannschaften eingefunden. Die Düsseldorfer stellten also über ein Drittel der Beteiligten. 13 Colours sorgten fast fürwirsbitzki03 eine Heimatmosphäre und für eine rote Übermacht.

Anfangs hätte wohl niemand gedacht, dass sich die Veranstaltung so lange hinziehen würde. Der letzte Ball wurde irgendwann zwischen 4:30 Uhr und 5:00 Uhr am Morgen gespielt. Das Turnier verlangte den Spielern also einiges ab.

Bei den Einen war es die Ausdauer beim Spielen, die Anderen mussten Sitzfleisch, Geduld und Durchhaltevermögen beim Warten auf den nächsten Gegner beweisen.

Letzteres traf insbesondere die Mannschaften aus Berrenrath und Düsseldorf zu. Sowohl der BC Colours 1 (Raimund Kluske, Bülent Bülbül, Harald Heller) als auch die Hürther gingen Durch die Gewinnerrunde und mussten nun lange auf ihre Halbfinalgegner warten.

niermanna14Die Colours erreichten die Vorschlussrunde durch ein 3-0 über den BC Colours 2 (Michael Stahl, Michaela Schorn, Carsten Sliwka) und einem Kampfsieg über die Remscheider Löwen. Hier brachte erst das letzte Spiel Klarheit über den Gewinner. Harald Heller gewann das 10-Ball gegen Gernot Eimler, gegen den er das 8-Ball der Rückrunde mit dem gleichen Ergebnis verloren hatte. Das war der Sieg und der Einzug unter die letzten 4 Teams. Nun begann das Warten....

Die 3. Mannschaft spielte als einziges Düsseldorfer Team bereits in der Hauptrunde. Die anderen Teams der Colours hatten Freilose und waren bereits eine Runde weiter. Mit 3-1 wurde die erste Hürde BSV Wuppertal 2 genommen und man stand in der gleichen Runde, wie die drei anderen Düsseldorfer Teams.

Zwischenzeitlich hatte Colours 2 bereits gegen Colours 1 das Nachsehen gehabt. Und auch Colours 4 (Niels Niermann, Markus Spottke, Astrid Niermann, Theo Pohlmann) hatte gegen den PBC Ronsdorf mit 0-3 verloren.

Colours 3 musste nun gegen Hürth-Berrenrath mit Topspieler Reiner Wirsbitzki antreten. Immerhin zwangen die Düsseldorfer den Mitfavoriten ghyselenb18in die Rückrunde. Fast wäre sogar eine 2-1 Führung herausgesprungen, doch Melli unterlag im 9-Ball mit 5-6. In der Rückrunde machte Reiner dann den Sack zu und besiegelte die Niederlage der Colours.

Während der BC Colours 4 erneut ein Freilos hatte, und auf seinen Gegner warten musste, spielten die Teams 2 und 3 gegen den BSV Wuppertal 1 und den PBC Ronsdorf 2.

Die 3. Mannschaft siegte ungefährdet mit 3-0 und auch der BC Colours 2 hatte gegen Wuppertal die Nase mit 3-1 vorn. Nun kam es zum Aufeinandertreffen von BC Colours 3 und 4. Nachdem eigentlich alle Sätze einen knappen Sieger gefunden hatten, stand die 3. Mannschaft als Gesamtsieger der Begegnung fest. 3-1 lautete das Endresultat.

stahl40Auch die Zweite konnte sich gegen Wuppertal 2 behaupten. Mit 3-0 wurde auch dieses Spiel sicher gewonnen. Für beide Teams ging es nun um den Einzug ins Halbfinale. Zeitgleich bestritt die 4. Mannschaft ihr letztes Spiel des Tages. Es ging um Platz 7. Der BSV Wuppertal konnte sich mit 3-0 behaupten. Damit blieb den Düsseldorfern Platz 8.

Mit einem 2-1 Vorsprung hatte sich die Dritte den Vorteil erspielt in der Rückrunde nur noch einen Sieg zu benötigen. Dieser gelang Michael Stahl, der den 3-2 Erfolg perfekt machte.

Gegen die Remscheider Löwen, die zuvor nur hauchdünn gegen die Erste verloren hatte, war der BC Colours 3 klarer Außenseiter. Immerhin traten die Löwen mit 2 Verbands- und einem Landesligaspieler an. Das Colours-Team bestand dagegen nur aus 3 Bezirksligaakteuren.

Doch die Spiele mussten erst gespielt und die Sieger ausgefochten werden. Und so kam es zur unerwarteten 2-1 Führung. Melli besiegte Gernot Eimler mit 6-4 und Sascha Kühn konnte sein 14.1 mit 75-39 gewinnen.bruesseler54

In der Rückrunde waren mit Alejandro Fukuhara und Gernot Eimler die beiden Verbandsligaspieler im Rennen und die Remscheider weiterhin der Favorit. Während Sascha Gernot das Leben im 8-Ball schwer machte, rang Melli Alex mit 4-3 nieder. Dabei zeigte sie sich nervenstark und schoss die entscheidende Partie in der 1. Aufnahme mit Ball in Hand aus.

Nach einem harten Kampf hatten also neben der Ersten zwei weitere Teams der Colours das Halbfinale erreicht. Eine klasse Leistung der Mannschaften, die den Verein mehr als gut vertraten.

Dort trafen nun Colours 1 und 3 aufeinander und die Zweite musste sich mit Berrenrath messen. Die beiden aus der Gewinnerrunde kommenden Teams hatten lange warten müssen. Vielleicht war das die Chance für eine weitere Überraschung.

heller34Doch nachdem Björn, Melli und Sascha sich ohne große Pause bis hierhin gespielt und zuvor die Remscheider niedergerungen hatten, war der Akku nun nicht mehr ausreichend gefüllt. Melli und Sascha konnten nicht an ihre bisherigen Leistungen anknüpfen und es setzte 2 deutliche Niederlagen. Björn hatte gegen Harald die Chance zumindest in die Rückrunde zu gehen, doch am Ende hieß es 4-3 für den Routinier.

Nach dem schnellen 3-0 gab es nun die erste etwas längere Auszeit für die Dritte. Die Erste musste erneut einige Zeit auf den Sieger des zweiten Halbfinals warten.

Hier war es Michaela, die mit einem Sieg über Hans-Peter Kloiber zumindest die Rückrunde sicherte. Doch dort war Roberto Scaduto der Stolperstein. Der ehemalige Oberligasliwka20spieler fertigte Michaela mit 4-0 ab und es hieß 3-1 für Berrenrath.

Eine grandiose Leistung hatte übrigens Reiner in der Hinrunde vollbracht. Nach einem Sicherheitsanstoß des Senioreneuropameisters lochte Carsten zwar Ball 1, doch sein folgender Fehlschuss verbannte ihn 75 Bälle lang auf den Stuhl. Diese Topleistung sollte definitiv nicht unerwähnt bleiben.

Die Finalspiele versprachen einiges an Spannung und hielten dieses auch. Nach dem Sieg gegen Remscheid wollte die 3. Mannschaft sich auch mit einem Sieg verabschieden und das „kleine Finale“ gewinnen. Sie war allerdings auch gegen die 2. Mannschaft nur in der Außenseiterrolle.

Doch Sascha und Melli sorgten, bei einer knappen Niederlage von Björn für die Führung. Dabei waren alle Spiele auf einem guten Niveau. Die Rückrunde sorgte für eine „Familienduell“ zwischen Michael und Melli, sowie einem Rematch zwischen Carsten und Sascha, die bereits das 14.1e gespielt hatten.

Am Ende lief es auf die Partei zwischen Sascha und Carsten hinaus, da Michael mit 4-1 gewann und den Gesamtstand ausglich. Carsten verpasste die Entscheidung beim 3-1 mit einer verschossenen Acht. Nun kam Sascha besser ins Spiel, glich aus und konnte den Satz sogar noch für sich entscheiden. Damit ging Platz 3 an Colours 3 und die 2. Mannschaft landete auf Rang 4.

kluske29Zeitgleich wurde das Finale gespielt. Harald wurde im 14.1e gegen Reiner geopfert. Der Bundesligaspieler gewann erwartungsgemäß mit 75-11. Raimund behielt sicher die Oberhand gegen Thorsten Laureck. 6-0 ging das 9-Ball an den Captain.

Bülent sorgte mit einem 4-2 im 8-Ball gegen Roberto für die Pausenführung. Dort glich Reiner durch einen glatten 4-0 Sieg zum 2-2 aus. Es war Bülents erste Niederlage im gesamten Turnier. Es lag also alles in der Hand, oder auf dem Queue von Raimund bzw. Hans-Peter. Und die beiden machten es wirklich spannend. Raimund startete beim 1-3 eine Aufholjagd und glich aus.. Doch sein Kampfgeist wurde dieses Mal nicht belohnt. Das letzte Spiel ging an Berrenrath, die sich dadurch den Titel der Seniorenmannschaft gesichert hatte.

Glückwunsch nach Berrenrath zum Titel! Doch auch alle Mannschaften der Colours hatten gute Leistungen gezeigt und sich mehr als wacker geschlagen. Glückwunsch zu den guten Leistungen und den Plätzen 2 und 3, die zur Teilnahme an der LM im Juni berechtigen. Eine Dankeschön auch an die Gastgeber, die bei der Turnierleitung und Bewirtung einen tollen Job gemacht haben, so dass sich alle Anwesenden wohl fühlen konnten - auch wenn der Abend länger als erwartet wurde.
Spielplan Seniorenmannschaften 2018

Bericht auf Lokalkompass

Rheinische Post 27.04.2018

      20180427rp

   
© !!! All logos and trademarks in this site are property of their respective owner. The comments are property of their posters, all the rest is 2011 by BC Colours Düsseldorf e.V. !!!