peterernstBillard Service....Peter Ernst
   
 
 
 Billardmagazin-Touch-A33-Filler.JPG
 
 Ausgabe Nr. 33
   

Login Form  

   

Landesmeisterschaft 9-Ball

IMG002
Abgeschlossen wurden die Landesmeisterschaften am Sonntag mit der Disziplin 9-Ball. Am Sonntag waren in 3 Kategorien 9 Spieler und Spielerinnen der Colours am Spielort in Wuppertal, um sich untereinander zu messen.

Bei den Ladies waren Wienke Thamsen, Melanie Brüsseler, Astrid Niermann, Antoinette Greub und Petra Meyer am Start. Die Senioren waren durch Raimund Kluske und Carsten Sliwka vertreten und bei den Herren spielten Tim Guber und Marcel Nottebaum um LM-Ehren.

9-Ball der Ladies
Die Ladies aus Düsseldorf waren wieder einmal sehr zahlreich vertreten. 5 Teilnehmerinnen in der letzten Disziplin belegen das. Trotz der großen Anzahl der Teilnehmerinnen spielten die Colours-Ladies im gesamten Turnierverlauf nur ein einziges Mal direkt gegeneinander.

Melanie und Wienkie waren als Titelverteidigerin und als Vize gesetzt und setzten in Runde 1 aus. Die drei anderen mussten sich allesamt geschlagen geben. Im Gegensatz zu Antoinette und Petra, die beide mit 1-4 verloren, dauerte es bei Astrid 7 Spiele lang, bis ihre Niederlage feststand.

Wienke und Melanie spielten sich direkt über die Gewinnerseite bis ins Halbfinale. Dazu benötigten beide je zwei Siege. Melli besiegte Claudia Rehtanz (BSV Niederzier) und Viktoria Goebels (BV Siegburg) mit jeweils 4-3. Wienke hatte da weniger „Arbeit“ zu verrichten. Zweimal 4-1 hieß es gegen Katrin Jahnel (BSV Niederzier) und Iris Koch (PBC Maniac Eschweiler).

Nachdem Melanie sich zuvor mit zwei knappen Siegen ins Halbfinale gemüht hatte, lief das Halbfinale gegen Iris Koch nun schneller. Leider bedeutete das nichts Gutes aus Sicht der Düsseldorfer Bezirksligaspielerin. Mit 1-5 musste sie die erste Niederlage des Tages einstecken und die Möglichkeit das dritte Endspiel zu spielen war dahin.

Im anderen Halbfinale lieferten sich Wienke und Viktoria einen harten Fight um den Finaleinzug. Das letzte Spiel musste nach einem bis hierhin ausgeglichenen Verlauf die Entscheidung über Sieg und Niederlage bringen. Hier hatte die Siegburgerin die besseren Karten und siegte mit einem hauchdünnen 5-4.

Sie konnte dann auch das Finalspiel mit 5-3 für sich entscheiden und sich den dritten Landesmeistertitel im Jahr 2018 sichern. Rang 3 ging an Wienke, die sich gegen Hill-Hill Spezialistin Melanie mit 5-4 behauptete.
Spielplan 9-Ball der Ladies

9-Ball der Senioren
Carsten und Raimund vertraten auch im 9-Ball die Farben der Colours. Carsten musste in der Hauptrunde bereits ran, während Raimund ein Freilos hatte. Ermöglicht hatte dies Platz 3 im Vorjahr.

Und Carsten konnte sich gegen Jürgen Kreutzkampf (BC Alsdorf) behaupten und stand ebenso wie Raimund in Runde 2. Raimund hatte dort das Nachsehen gegen Ralf Fietkau (BC Jülich). Carsten konnte sich dagegen gegen den stärker eingeschätzten Regionalligaspieler Gerald Müller (PBC Phönix Düren) mit 6-5 durchsetzen.

Doch gegen Ralf Fietkau war auch er im nächsten Match machtlos. Nach einem 1-6 fand er sich ebenfalls auf der Verliererseite wieder. Dort hatte sich Raimund bereits gegen Jürgen Kreutzkampf behauptet.

Das folgende Spiel bestritt Raimund gegen Achim Schefczyk (PBSC Bonn). Gegen den Regionalligaspieler kassierte er seine zweite Niederlage des Tages und war damit ausgeschieden.

Damit blieben die Hoffnungen der Colours bei den Senioren an Carsten hängen. Und dieser enttäuschte nicht. Er bot Achim im Spiel um den Einzug ums Halbfinale Paroli und sorgte erneut für einen unerwarteten Erfolg. Durch ein 6-4 zog er in die Vorschlussrunde ein.

Dort machte Armin Pesch (PBC Phönix Düren) die Hoffnung auf einen möglichen Finaleinzug zunichte. Eine weitere Überraschung gegen einen Regionalligaspieler blieb also aus.

Zum Abschluss gab es noch das „kleine Finale“ um Platz 3. Hier durfte sich Carsten an einer Revanche gegen Ralf Fietkau versuchen. Und er machte dem Jülicher einige Probleme mehr, als beim ersten Aufeinandertreffen. Doch am Ende ging der Satz trotzdem verloren. Beim 6-7 verkaufte Carsten seine Haut jedoch teuer. Platz 4 dürfte trotz der abschließenden Niederlage ein gutes Ergebnis für den Bezirksligaspieler sein.
Spielplan 9-Ball der Senioren

9-Ball der Herren
Tim und Marcel wollten zum Abschluss ihr bisheriges Ergebnis im 10-Ball noch einmal toppen. Tim hatte dort Platz 3 erreicht und Marcel Platz 4.

Tim unterlag gleich im ersten Spiel gegen Stephan Waldeck (BC Alsdorf) mit 4-7. Sein nächstes Match gegen Nazmi Albeni (BC Jülich) konnte er dann mit 7-3 gewinnen. Gegen Daniel Müller (PBC Primus Eschweiler) gab es dann die nächste Niederlage für den Oberligaspieler. In einem engen Satz unterlag er im Hill-Hill mit 6-7.

Für Marcel begann der letzte Tag der LM gleich mit einem Krimi. Diesen entschied er mit 7-6 gegen Jan Stenten (PBC Schwarz-Weiß peterernstKohlscheid) für sich.

Das Halbfinale rückte für ihn dann jedoch wieder in weite Ferne. Marcel Herpers (BC Jülich) verpasste seinem Düsseldorfer Namensvetter einen „White Wash“.

Doch auf der Verliererseite hatte Marcel eine weitere Gelegenheit, um doch noch in die Finalrunde einzuziehen. Diese nutzte er gegen Tims Bezwinger Daniel und schlug den Bezirksligaspieler mit 7-3.

Im Semifinale wartete schon Stephan Waldeck. Der Alsdorfer hatte sich während der Landesmeisterschaft als Colours-Schreck entpuppt. Nicht einmal hatte er gegen einen der Düsseldorfer Spieler verloren. Und diese weiße Weste behielt er weiterhin. Mit einem 8-6 sicherte er sich das Finale und überließ Marcel nur das Spiel um Platz 3.

Dort schloss Marcel die diesjährige LM zumindest noch mit einem Erfolg ab. Beim 8-3 ließ er Michael Pauli (1. PBC Rheinbach) keine Chance und sicherte sich noch Platz 3.
Spielplan 9-Ball der Herren

Bericht Onlinezeitung

Westdeutsche Zeitung 05.06.2018

           20180605wz

   
© !!! All logos and trademarks in this site are property of their respective owner. The comments are property of their posters, all the rest is 2011 by BC Colours Düsseldorf e.V. !!!