peterernstBillard Service....Peter Ernst
   
 
 touch cover ausgabe 31
 
 Ausgabe Nr. 31
   

Osterturnier 2017 Shooters: Alle Colours in der Finalrunde

osterturnier shooters 2017
An den Feiertag ruht der Spielbetrieb. Diese spielfreie Zeit nutzten die Vereine gerne, um offene Turniere auszutragen. Über das Osterwochenende nutzte der BSC Shooters Mettmann diese Möglichkeit.

Gespielt wurde am Freitag und Samstag in Blöcken mit jeweils 24 Spielern. Diese verteilten sich auf 4 Gruppen zu 5 Spielern. Bei vollem Feldheller20 waren also 5 Spiele gegen unterschiedliche Gegner garantiert. Das gelang nicht ganz, doch immerhin fanden 39 Spieler den Weg ins Mettmanner Vereinsheim.

Mit dabei waren insgesamt 4 Spieler des BC Colours Düsseldorf. Am Freitag Harald Heller und Nico Seidler und am Samstag Marcel Nottebaum und Ilya Bertsun.

Harald erwischte keine leichte Gruppe und hatte mit Lokalmatador Marko Vogel (BSC Shooters Mettmann) und Marco Litwak (PBC Schwerte) zwei starke Konkurrenten in seiner Gruppe. Gegen beide unterlag der Routinier auch. Doch durch Siege über Julienne Wolf (SE 8 Gevelsberg) und Markus Schmidthaus (BSV Gummersbach) sicherte sich Harry Platz 3, der zum Weiterkommen reichte.

Nico hatte es etwas einfacher und machte auch ließ auch keine Zweifel aufkommen, wer die Gruppe auf Platz 1 abschließen würde. Vier Mal lautete das Endergebnis 5-1 für den Verbandsligaspieler. Sowohl er als auch Harald waren also am Sonntag weiterhin dabei.
Spielplan Vorrunde A

bertsun30Für den Samstag hatten Marcel und Ilya gemeldet. Ilya erwischte wohl die härteste Gruppe mit Tobias Bongers (BSC Shooters Mettmann), André Obst (BSV Wuppertal) und Marius Hamm (PSG Köln). Und am Ende wurde es auch eng. Ilya hatte nach einer Niederlage gegen Tobi zwar alle weiteren Partien gewonnen, doch durch den Andrés Sieg über Tobi hatten alle 3 Spieler 3 Siege auf dem Konto. Aufgrund des Spielverhältnisses hatte Ilya vor André Platz 2 gesichert.

Marcel, tat es seinem Teamkollegen Nico gleich. 4 Siege, 2x 5-1, 1x 5-0 und 1x 5-2. Damit war seine Bilanz nach der Vorrunde ebenso gut, wie die von Nico. Besser als diese beiden war in der Vorrunde niemand.
Spielplan Vorrunde B

Für die Colours also bis hierhin eine hervorragende Bilanz, da alle 4 Düsseldorfer die Endrunde der besten 24 erreicht hatten.

Die Finalrunde
Von den 4 Colours hatten Nico und Marcel im 24er Endrundenfeld als Gruppensieger ein Freilos. Harald und Ilya mussten direkt ran.luettich07

Harald lieferte sich eine spannende Partie mit Michael Kasper (SE 8 Gevelsberg) aus der der Gevelsberger mit 5-4 als Sieger hervorging.

Auch Ilyas erstes Spiel war nicht von Erfolg gekrönt. Er unterlag Volker Lüttich (BSC Shooters Mettmann) mit 3-5.

Besser lief es für die beiden anderen Düsseldorfer Akteure. Nico kämpfte sich zu einem 5-4 gegen Volker und Marcel behielt gegen Christian Potthoff (BC The Boozers) mit 5-3 die Oberhand.

nottebaum47Nun machten die beiden Teamkollegen unter sich aus, wer direkt ins Viertelfinale einziehen würde. In einem durchgehend offenen Satz setzte sich Marcel hauchdünn mit 5-4 durch und stand als erster und bisher einziger Spieler der Colours unter den letzten 8.

Unterdessen hatte sich Harry bereits nach dem 2. Spiel verabschiedet. Volker Lüttich gab dem Düsseldorfer Routinier eine 5-1 Packung und sorgte für dessen Ausscheiden.

So schnell wollte Ilya sich nicht verabschieden. Gegen Michael Kasper siegte er 5-4 und auch Bundesligaspieler Marco Litwak hatte gegen ihn mit 4-5 das Nachsehen.

peterernstDen Rheinbacher Oberligaspieler Dieter Sellbach (1. PBC Rheinbach) konnte Ilya allerdings nicht mehr bezwingen. Nach einer 3-5 Niederlagededic41 beendete er das Turnier auf Platz 9.

Weiterhin im Wettbewerb war Nico Seidler. Er hatte eine längere Wartezeit hinter sich, als er gegen Denis Dedic (BSC Shooters Mettmann) wieder am den Tisch durfte.

Gegen den Landesligaspieler, den er in der Vorrunde noch locker mit 5-1 in die Schranken gewiesen hatte, hatte er nun reichlich Mühe. Dennoch Verlierer den Tisch nach 9 Spielen als Sieger und hatte sich einen der 8 Viertelfinalplätze gesichert.

Der BC Colours hatte also noch 2 Eisen im Feuer. Nico hatte mit Basri Sejdi (BSC Shooters Mettmann) eine unangenehme aber lösbare Aufgabe erwischt. Und der Verbandsligaspieler wurde seiner Favoritenrolle gegen den Mettmanner Oberligaspieler durch einen 6-3 Erfolg gerecht.

seidler15Einen schwierigeren Gegner hatte Marcel mit Fabian Grube (PSG Köln) zugelost. bekommen. Die beiden Teams der Spieler liefern sich seit Saisonbeginn ein packendes Duell um den Aufstiegsplatz in der Oberliga.

Und ebenso packend wurde auch der direkte Vergleich zwischen den beiden Spielern im Viertelfinale. Bis zum 5-5 trieben es die beiden Verbandsligaspieler auf die Spitze. Für Marcel blieb der krönende Abschluss allerdings aus. Er unterlag dem Kölner mit 5-6.

Nun war es an Nico, sichergehen den Spitzenspieler aus der Domstadt durchsetzen. Und er hatte aus dem Ligaspiel zu Jahresbeginn noch eine Rechnung offen. Dort entschied Fabian das direkte Duell klar für sich.

Doch die Rechnung wurde heute nicht von Nico beglichen. Fabian gewann das Halbfinalspiel mit 6-3. Nico blieb damit als bestem Düsseldorfer Platz 3.

Im Final musste sich auch er geschlagen geben. Tobias Bongers hatte sich in der anderen Spielhälfte gegen die Konkurrenz behauptet und gewann das Finale mit 6-3.
Spielplan Endrunde

Bericht Lokalkompass.de

Bericht RP-Online

Neue Rhein Zeitung 19.04.2017     Rheinische Post 18.04.2017     Westdeutsche Zeitung 18.04.2017

            20170419nrz                         20170418rp                           20170418wz

   
© !!! All logos and trademarks in this site are property of their respective owner. The comments are property of their posters, all the rest is 2011 by BC Colours Düsseldorf e.V. !!!