peterernstBillard Service....Peter Ernst
   
 
 touch cover ausgabe 31
 
 Ausgabe Nr. 31
   

All in One beim BC Colours

bcclogo artikel

Am 14. Mai trafen sich die Colours zum zweiten Mal in diesem Jahr, um ein vereinsinternes Turnier zu spielen. Dieses Mal wurde nicht 8-Ball, nicht 9-Ball und nicht 10-Ball gespielt. Heute waren alle drei Disziplinen angesagt.

Wie bei einer Reihe von Turnieren üblich, durfte am Freitagabend der Sieger des Austoßens bestimmen, wie viele Kugeln beim Anstoß auf dem Tisch liegen sollten. Bei 17 Teilnehmern wurde in 4 Gruppen gespielt. Die Sätze wurden auf 3 Gewinnspiele ausgetragen.

Doch bevor man ein solch anstrengendes Event angeht, war erst einmal Stärkung angesagt. Vor dem Verein wurde gegrillt. Neben Steaks und Würstchen gab es selbstgemachte Salate und auch Kräuterbutter und Fladenbrot durften nicht fehlen.ostermann01

Frisch gestärkt und mit ein wenig Verspätung gingen dann alle gegen 20:30 Uhr das Turnier an. Nach zahlreichen spannenden, unterhaltsamen und lustigen Matches in der Gruppenphase, standen dann irgendwann zwischen 23:00 Und 24:00 Uhr die 8 Viertelfinalisten fest. Dabei war der eine überraschend hängen geblieben, der andere hatte sich so grade eben noch in die K.o.-Runde Retten können.

So musste Thorsten Christ sich in seiner Gruppe mit Platz 3 begnügen und Markus Ostermann den Vortritt lassen. Jörg Garbe „mogelte“ sich mit einem einzigen Sieg durch und hatte sein Weiterkommen nur der besseren Spieledifferenz zu verdanken. Daniel Jadanec benötigte in schorn04jedem seiner Sätze 5 Spiele, entschied aber alle „Endspiele“ für sich.

Ebenfalls ohne Niederlage überstand die einzige Dame Michaela Schorn die Vorrunde. Im finalen Gruppenspiel erwies sich Michael Schlebusch als großzügig und überließ ihr den Gruppensieg. Ohne Satzverlust ging es auch für Holger Henrichs und Harry Bierwirth ins Viertelfinale.

Nun ging es für die Viertelfinalisten um die Wurst, während die Leute, die nicht mehr „drin“ waren, sich entweder an einem der 4 freien Tische vergnügten, oder dem durchaus unterhaltsamen treiben zuschauten und dabei gemütlich an der Theke saßen.

Michael Schlebusch vs. Markus Ostermann      3-1schlebusch03
Der aktuell in der Landesliga spielende Schlebi hatte an diesem Abend bereits seine früher mal vorhandene Klasse ;-) nochmal aufblitzen lassen und gewann das Spiel gegen Markus souverän.

Michaela Schorn vs. Daniel Jadanec                      2-3
Die beiden lieferten sich einen packenden und vor allem langwierigen Kampf ums Weiterkommen. Michaela sah am Ende wie die sichere Siegerin aus, doch beim Stoß auf die Acht tippte die Lady beim vorschwingen den Spielball mit der Queuespitze an. Daniel lochte die verbliebenen Bälle und stand im Halbfinale.

Holger Henrichs vs. Jörg Garbe                                               1-3
kuessner10Das dritte Viertelfinale endete nach dem Turnierverlauf zu urteilen überraschend. Immerhin war Holger mit drei Siegen durch die Vorrunde gegangen, während Jörg sich in die nächste Runde gequält hatte. Doch das alles zählte nicht mehr und Jörg spielte sich ins Semifinale.

Harry Bierwirth vs. Gerhard Küßner                      1-3
Hier gab es das wohl am wenigsten erwartete Ergebnis der vier Paarungen. Harry musste sich mit 1-3 gegen Gerd geschlagen geben. So stand der Kreisligaspieler im Halbfinale des Turnier. Für ihn war es wohl ebenso unerwartet, wie für alles anderen.

Nun standen die beiden Halbfinalspiele an

Jörg Garbe vs. Gerhard Küßner                                               4-2jadanec21
Im Halbfinale wurde das Ausspielziel um ein Spiel angehoben. Auch gegen Jörg verkaufte sich Gerd teuer. Bis zum 2-2 hielt er mit und erst in den folgenden Spielen gelang es Jörg sich gegen den Kreisligaspieler durchzusetzen.

Michael Schlebusch vs. Daniel Jadanec                               4-4
Das zweite Halbfinale begann aufgrund des lange andauernden Satzes zwischen Michaela und Daniel ein wenig später. Am Ende einigten sich beide Spieler darauf das Match nicht zu Ende zu spielen, da die Uhrzeit doch schon recht fortgeschritten war und Samstag noch ein Arbeitstag auf Daniel wartete.

Damit hat das zweite Turnier gleich drei Gewinner. Doch eigentlich waren alle Anwesenden Gewinner, denn was gibt es Schöneres, als mit seinen Vereinskameraden einen geselligen Abend bei einer gepflegten Partie Poolbillard zu verbringen und auch noch leckeres vom Grill zu verputzen? Wir freuen uns schon auf das nächste Mal und hoffen, dass es mindestens genauso viel Spaß macht wie am Freitag :-)

   
© !!! All logos and trademarks in this site are property of their respective owner. The comments are property of their posters, all the rest is 2011 by BC Colours Düsseldorf e.V. !!!