peterernstBillard Service....Peter Ernst
   
 
 touch cover ausgabe 31
 
 Ausgabe Nr. 31
   

10. Mannschaft holt einen Punkt

bcc10

Seit kurzem wird die 10. Mannschaft durch Thomas Buschmann verstärkt, nachdem Lukas Kück aus der Mannschaft ausgestiegen ist.

Am 9. Spieltag, dem letzten der Hinrunde, ging es für die Colours-Spieler zur 14. Mannschaft des BSV Wuppertal. Im ersten Durchgang konnte Thomas Buschmann sein 14.1 problemlos mit 40:33 gegen Lothar Langbein gewinnen und Yannick Brauer bezwang Stefan Bendix im Achtball mit 3:1. Philippe Dreidoppel hatte im 10-Ball kein leichtes Spiel gegen Timo Zinke und musste sich mit 2:4 geschlagen geben. Die immer noch gesundheitlich angeschlagene Margit Bremicker konnte im 9-Ball gegen Mandy Keifert nicht über ein 1:5 hinauskommen.

Der zweite Durchgang lief gar nicht gut für die 10. Mannschaft. Philippe Dreidoppel unterlag Stefan Bendix 19:25 im 14.1, Thomas Buschmann verlor knapp das Achtball gegen Wolly Königer mit 2:3. Margit Bremicker verlor knapp ihr 10-Ball gegen Mandy Keifert mit 3:4, nachdem sie noch einen 1:3-Rückstand ausgleichen konnte. Leider war es ihr nicht vergönnt, die 10 im entscheidenden Spiel zu senken. Auch Yannick Brauer kam in Neunball nicht über ein 3:5 gegen Lothar Langbein hinaus. So stand es am Ende 6:2 für die Wuppertaler.

Trotzdem ging es am nächsten Tag frohgelaunt nach Köln zu den Neubrücker Pool 08/15. Da die Mannschaft schon zeitig in Köln war und die Spielstätte noch nicht geöffnet war, kehrte man erst einmal bei McDonalds ein um dann frisch gestärkt in den ersten Spieltag der Rückrunde zu gehen. Im ersten Durchgang lief es noch ganz gut. Trotz einiger Probleme bezwang Thomas Buschmann Christiane Fiedler im 14.1 mit 40:26. Yannick Brauer konnte sich mit 3:2 im Achtball gegen Helmut Müller durchsetzen und Philippe Dreidoppel besiegte mühelos Marco Lining mit 5:2 im Neunball. Margit Bremicker musste sich 1:4 im Zehnball gegen Clemens Davis geschlagen geben. Leider gelang im zweiten Durchgang nur Thomas Buschmann ein Sieg durch das 3:0 im Achtball gegen Clemens Davis. Philippe Dreidoppel kämpfte, aber die Mühe war umsonst: Helmut Müller lag am Ende im 14.1 vorne (30:24). Auch Yannick Brauer bemühte sich sehr, aber auch er musste sich mit 3:4 im Zehnball gegen Marco Lining geschlagen geben. Margit Bremicker musste sich mit einem 2:5 gegen Christiane Fiedler im Neunball begnügen. So stand es dann am Ende des Spieltages 4:4 und zumindest ein Punkt konnte nach Düsseldorf geholt werden.

Leider waren bei den Neubrücker Pool die äußeren Gegebenheiten alles andere als positiv. Ab 16 Uhr war im dortigen Spiellokal normaler Kneipenbetrieb. Die Spieltische stehen genau in den Eingangsbereichen und die Spieler wurden dauernd durch kommende und gehende Gäste gestört. Außerdem daddelten die Spielautomaten und es wurde gedartet. Dies ist alles andere als optimal, wenn man konzentriert spielen will. 

   
© !!! All logos and trademarks in this site are property of their respective owner. The comments are property of their posters, all the rest is 2011 by BC Colours Düsseldorf e.V. !!!